L

Lass es knistern! – Das richtige Holz fürs BBQ

Holz ist nicht gleich Holz! Obwohl jedes Holz brennt, wenn man es anzündet, heißt das nicht, dass jede Art von Holz für ein gutes BBQ oder deinen Smoker geeignet ist.

Welche Holzarten (und vor allem in welcher Form sie verwendet werden sollten) für ein authentisches Texas BBQ verwendet werden sollten, verrate ich euch hier.

Wie beim Lagerfeuer, oder?

Beim Lagerfeuer werden meist einfach große Holzscheite nachgelegt – aber ein Smoker ist ja kein Pfadfinderlagerfeuer. 

Bei einem handelsüblichen Smoker wird das Holz in die Seitenkammer gelegt – der Rauch und die Wärme strömen dann in die Hauptkammer zu eurem Fleisch. Ihr könnt natürlich mit ganzen, großen Holzscheiten arbeiten, aber die Temperatur lässt sich mit kleineren Holzsstücken besser regulieren! Außerdem kommt es hier stark auf die Größe der Feuerbox, also eurer Nebenkammer an. Die ist in der Regel nicht allzu groß.

Wie ihr euer Holz verwendet, ist natürlich eine Frage eurer Bedürfnisse, eurer Vorlieben und dem Platz, den ihr zur Verfügung habt.

Beim Smoken werden Holzchips, kleine Scheite, „Chunks“ (kleine Stücke) und hin und wieder auch grobes Holzmehl verwendet. 

Vor dem Feuer – erst mal wässern

Klingt komisch, ist aber wichtig.

Smoken ist eine BBQ Weise, die viel Zeit in Anspruch nimmt. Daher wollen wir nicht, dass unser Holz zu schnell verbrennt!

Bevor ihr das Holz verwendet, solltet ihr es für ca. 10 bis 15 Minuten in Wasser einlegen. Das Holz nimmt die Feuchtigkeit auf und verbrennt somit langsamer im Smoker. Das regelt die Temperatur und die Rauchentwicklung. 

Das richtige Holz für den Smoker

Wie schon erwähnt, ist nicht jede Art von Holz für einen Smoker geeignet.

Hierauf solltet ihr achten:

  • Kein frisches Holz verwenden! Frisches Holz qualmt sehr stark beim Verbrennen. Der Grund dafür ist, dass das Holz noch „lebt“. Die Zellflüssigkeiten im Holz verbrennen bei frischem Holz und sorgen für den Qualm. Beim Trocknen lösen sich diese Zellflüssigkeiten auf und das Holz trocknet aus. Das perfekte Holz fürs Smoken sollte ca. 2 Jahre lang gelagert und getrocknet worden sein.
  • Holz von Nadelbäumen sollte vermieden werden. Kiefern, Fichten und andere Nadelbaumarten haben von Natur aus einen hohen Harzanteil in ihrem Holz. Wenn ihr diese Hölzer verwendet, bekommt euer Fleisch durch das Harz einen sehr bitteren Beigeschmack.
  • Kein chemisch bearbeitetes Holz oder faulendes Holz verwenden! Selbstverständlich können chemische Stoffe, mit denen Holz bearbeitet wurde, den Geschmack eures Fleisches beeinflussen und im schlimmsten Fall sogar zu Lebensmittelvergiftungen führen! Das gilt auch für modriges und faulendes Holz. Haltet Abstand von Hölzern, bei denen ihr euch nicht sicher seid, ob ihr sie noch sorgenfrei verwenden könnt.

Welches Holz kann man also problemlos verwenden?

Sogenannte „Fruchthölzer“ (Hölzer von Fruchtbäumen) sind bei Smokern sehr beliebt. Holz von Apfel-, Kirsch-, Birnen- und anderen Fruchtbäumen eignet sich perfekt für den Einsatz in einem Smoker. 

Hier könnt ihr experimentierfreudig sein, denn jedes Holz sorgt für eine andere Geschmacksnote!  

Ebenfalls beliebt sind Harthölzer von Bäumen wie der Buche, der Eiche, Walnussbäumen oder Hickory. Buchenholz zählt zu den beliebtesten Räucherhölzern und passt besonders gut zu Fisch. 

Wenn ihr die Sicherheitshinweise beachtet, habt ihr trotz allem eine große Auswahl an Hölzern, die ihr für das Smoken verwenden könnt. 

Mit welchem Holz ihr den besten Geschmack erzielt, ist dann eine Sache eurer persönlichen Vorlieben. 

Wer sich die Mühe des Trocknens von Holz nicht selbst machen oder einfach auf Nummer sicher gehen will, was die Qualität des Holzes angeht, kann geeignetes Holz auch jederzeit in der geeigneten Menge bestellen. 

Hilfreiche Links zum Thema Smoker und Holz

CategoriesAllgemein
Uncle Jim

Texas BBQ ist nicht nur mein Beruf, sondern meine Leidenschaft.

Leckeres Essen, heißes Feuer und gute Menschen sind das Erfolgsrezept für ein perfektes BBQ. Ich verrate euch Tipps, Tricks und Rezepte für euer perfektes Texas BBQ.

Schaut euch um und taucht mit mir ein in die geschmacksintensive Welt von BBQ aus Texas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.